Schnell, einfach und kostenlos informiert.

Werden Sie Gönner

FLOORIGHT
Home|Anmelden|Presse|Gönner
Prüfberichte|Normen / Merkblätter|Fachwissen|Piktogramme / Symbole|Farbveränderungen|Materialkunde|Marktinfo|Veranstaltungen|Archiv
Holzarten
Abachi (Ayous)
Afzelia (Doussié)
Ahorn (Berg-)
Ahorn (Spitz-)
Ahorn (Zucker-)
Akazie (Robinie)
Apfelbaum
Birke (Sand-, Moor-)
Birnbaum
Buche (Rot-)
Cedar (Western Red)
Cedar (Yellow)
Cedro (Westindische Zedrele)
Courbaril (Jatoba)
Douglasie (Oregon Pine)
Ebenholz (Kamerun-)
Ebenholz (Makassar-)
Eibe
Eiche (Rot-)
Eiche (Weiss-)
Erle (Rot-)
Erle (Schwarz-)
Esche (Gemeine-)
Eukalyptus (Blauer-)
Eukalyptus (Jarrah)
Fichte (Gemeine-)
Hemlock (westamerikanische-)
Iroko (Kambala)
Kastanie (Edel-)
Kiefer (Brasil)
Kiefer (Gelb-)
Kiefer / Föhre (Wald-)
Kirschbaum (amerikanisch)
Kirschbaum (europäisch)
Lärche (europäisch)
Lärche (sibirisch)
Linde
Mahagoni (amerikanisch)
Meranti (Rotes-)
Meranti (Weisses-)
Merbau
Nussbaum (Schwarz-)
Nussbaum (Wal-)
Poplar, Yellow (amerikanisches Whitewood)
Robinie (falsche Akazie)
Tanne (Weiss-)
Teak
Wenge

Holzarten

Fakten, Zahlen, Highlights – Alles Wissenswerte zu den wichtigsten Holzarten

In der Holzdatenbank finden Sie alle wissenswerten Details zu bestimmten Hölzern. Mit der praktischen pdf-Druckfunktion können Sie auch gleich mühelos Ihren Kunden ein Fact-Sheet mit allen Informationen zur gewünschten Holzart präsentieren.


Esche (Gemeine-)

8
|
Botanischer Name:Fraxinus excelsior
Bezeichnung Französisch:frêne commun
Bezeichnung Englisch:European ash
Europ. Kurzzeichen gem. DIN EN 13556:FXEX
Herkunft:Europa, Nordafrika, Mittlerer Osten
Brinellhärte N/mm2):28-40
Jankahärte Pound-force:1320
Gewicht Rundholz kg/m3:690
Gewicht getrocknet (ca. 15%) kg/m3:550
Baumhöhe (maximal) m30
Durchmesser (maximal) cm200
Alter (maximal)300 Jahre
VerwendungAusstattungsholz und Konstruktionsholz für Wagenbau, Bootsbau, Flugzeugbau, Sportgeräte und Werkzeugstiele, Fässer. Furniere für Möbel und im Innenausbau, Parkett

PDF herunterladen


Die Gemeine Esche – Zähes, elastisches und festes Holz!

Die Gemeine Esche wird auch als Gewöhnliche Esche oder Hohe Esche bezeichnet. Es handelt sich um eine Baumart, die in Europa heimisch ist und eine Höhe von bis zu 40 Metern erreichen kann. Damit zählt die Gemeine Esche zu den allerhöchsten Laubbäumen auf dem europäischen Kontinent. In Folge der hohen Holzqualität zählt die Gemeine Esche zu den Edellaubhölzern.
 
Wo sich die Gemeine Esche wohl fühlt
 
Die Gemeine Esche fühlt sich an feuchten Standorten ganz besonders wohl, zeitweilige Trockenperioden steckt sie aber dennoch locker weg. Ihre maximale Wuchshöhe vermag sie nur zu erreichen, wenn die Bedingungen wirklich stimmen. Die Gemeine Esche benötigt mineralische, tiefgründige und feuchte Böden und luftfeuchte und spätfrostfreie Lagen, um sich optimal entwickeln zu können. Die Lichtansprüche verändern sich mit zunehmendem Alter.
 
„Kernige“ Eigenschaften der Gemeinen Esche
 
Die Esche ist ein Baum mit fakultativer Kernholzbildung. Im fortgeschrittenen Alter, so etwa mit 60-80 Jahren, bildet sie einen hellbraunen Kern, welcher sich vom hellgelblichen Splint leicht abhebt. Vor dieser „Braunkernbildung“ sind der Kern und der Splint farblich betrachtet schwer voneinander abzugrenzen. Treten Verletzungen auf, wodurch es zum Pilzbefall kommen kann, äußert sich die Gemeine Esche mit einem pathologischen Farbkern. Dieser lässt sich auch anhand der unregelmäßigen Form erkennen. Der Olivenkern, eine Besonderheit, wurde deshalb so benannt, da er dem Holz des Ölbaums (Olea europea)sehr ähnlich sieht.
 
Gemeine Esche: Anwendungsgebiete
 
Das Holz der Gemeinen Esche findet als Massivholz und auch in Form von Furnieren oft Verwendung. Bei der Herstellung von Küchen-, Wohn- und Schlafzimmermöbeln kommt Eschenholz häufig zum Einsatz. Auch im Sinne von Sitzmöbeln ist es in der gebogenen Form anzutreffen. Ob Wand- oder Deckenverkleidungen, Parkett- oder Dielenböden: Die Hölzer der Gemeinen Esche warten mit Qualität auf. In diesen Sektoren wird helles Eschenholz – ohne Farbkern – verwendet.
 
Immer wenn in punkto Festigkeit, Zähigkeit und Elastizität hohe Ansprüche gestellt werden, ist Eschenholz bestens geeignet. Aus dem Holz der Gemeinen Esche werden unter anderem Hammerstiele, Beile, Schaufeln, Hacken, Äxte, Sensen, Rechen und andere Geräte für den Garten hergestellt. Auch im Sportsektor ist Eschenholz reichlich vertreten, so auch bei der Produktion von Sprossenwänden oder Schlitten.
 
Je höher die Anforderungen sind, desto genauer sollten die Jahresringe betrachtet werden. Je breiter – desto besser! Breite Jahresringe sagen aus, dass das Holz eine höhere Festigkeit, Härte und Zähigkeit in sich trägt. Schmale Zuwachszonen zeugen von einem langsamen Wachstum.

Parkettbeispiele

Esche exquisitEsche naturEsche strukturEsche natur weiss-geöltEsche weiß (Quelle: Tarkett)Esche Cognac gebürstet (Quelle: Tarkett)Esche Robust weiß (Quelle: Tarkett)

Anwendungsbeispiele

Esche weiß 2-Stab  (Quelle: Tarkett)Esche weiß 2-Stab (Quelle: Tarkett)Esche Nature (Quelle: Tarkett)Esche Cognac Flechte 3-Stab  (Quelle: Tarkett)Esche Natur weiß (Quelle: Tarkett)

Dokument geändert am: 05.10.2010 14:50

Flooright AG - 8610 Uster - Impressum