Schnell, einfach und kostenlos informiert.

Werden Sie Gönner

FLOORIGHT
Home|Anmelden|Presse|Gönner
Prüfberichte|Normen / Merkblätter|Fachwissen|Piktogramme / Symbole|Farbveränderungen|Materialkunde|Marktinfo|Veranstaltungen|Archiv
Holzarten
Abachi (Ayous)
Afzelia (Doussié)
Ahorn (Berg-)
Ahorn (Spitz-)
Ahorn (Zucker-)
Akazie (Robinie)
Apfelbaum
Birke (Sand-, Moor-)
Birnbaum
Buche (Rot-)
Cedar (Western Red)
Cedar (Yellow)
Cedro (Westindische Zedrele)
Courbaril (Jatoba)
Douglasie (Oregon Pine)
Ebenholz (Kamerun-)
Ebenholz (Makassar-)
Eibe
Eiche (Rot-)
Eiche (Weiss-)
Erle (Rot-)
Erle (Schwarz-)
Esche (Gemeine-)
Eukalyptus (Blauer-)
Eukalyptus (Jarrah)
Fichte (Gemeine-)
Hemlock (westamerikanische-)
Iroko (Kambala)
Kastanie (Edel-)
Kiefer (Brasil)
Kiefer (Gelb-)
Kiefer / Föhre (Wald-)
Kirschbaum (amerikanisch)
Kirschbaum (europäisch)
Lärche (europäisch)
Lärche (sibirisch)
Linde
Mahagoni (amerikanisch)
Meranti (Rotes-)
Meranti (Weisses-)
Merbau
Nussbaum (Schwarz-)
Nussbaum (Wal-)
Poplar, Yellow (amerikanisches Whitewood)
Robinie (falsche Akazie)
Tanne (Weiss-)
Teak
Wenge

Holzarten

Fakten, Zahlen, Highlights – Alles Wissenswerte zu den wichtigsten Holzarten

In der Holzdatenbank finden Sie alle wissenswerten Details zu bestimmten Hölzern. Mit der praktischen pdf-Druckfunktion können Sie auch gleich mühelos Ihren Kunden ein Fact-Sheet mit allen Informationen zur gewünschten Holzart präsentieren.


Mahagoni (amerikanisch)

2
|
Botanischer Name:Swietenia macrophylla
Bezeichnung Französisch:acajou d'Amérique
Bezeichnung Englisch:American mahogany
Europ. Kurzzeichen gem. DIN EN 13556:SWMC
Herkunft:Mittel- und nördliches Südamerika
Brinellhärte N/mm2):14-17
Jankahärte Pound-force:2200
Gewicht Rundholz kg/m3:750
Gewicht getrocknet (ca. 15%) kg/m3:520
Baumhöhe (maximal) m70
Durchmesser (maximal) cm350
VerwendungAusstattungsholz, massiv und furniert im Innenausbau, Schiffs- Jacht und Bootsbau, Furniere für Möbel und Türen

PDF herunterladen


Amerikanischer Mahagoni – Überaus edel und in jeder Hinsicht ansprechend

Die Mahagonigewächse (Meliaceae) – auch Zederngewächse genannt – stellen eine ganze Pflanzenfamilie in der Ordnung der Seifenbaumartigen (Sapindales) dar.
 
Charakteristika des Mahagonibaumes
 
Der Amerikanische Mahagoni (Swietenia macrophylla), auch als Echter Mahagoni bezeichnet, ist in Mittel- und Südamerika beheimatet. Es handelt sich um einen Laubbaum, der bis zu 60 m hoch werden kann, bei einem Stammesdurchmesser von höchstens 3,50 m. Die astfreien Stammlängen von bis zu 25 m sind im Sinne der Holzwirtschaft äußerst gefragt. Ausgewachsene Bäume weisen sehr ausgeprägte Brettwurzeln auf. Die Rinde des Amerikanischen Mahagonis zeigt sich in einer braun-grauen bis rot-braunen Farbe und ist tief gefurcht. Die innere Rinde ist rotbraun bis rosa.
 
Amerikanischer Mahagoni: Die Eigenschaften des Holzes
 
Das Splintholz des Amerikanischen Mahagonis ist grau-braun bis grau-gelb gefärbt. Es weist nur eine geringe Breite auf und grenzt sich vom rot-braunen bis hell-braunen Kernholz eindeutig ab. Zahlreiche Spiegel kommen im Radial- und Tangentialschnitt zur Geltung, welche dem Mahagoniholz eine lebhafte und schimmernde Oberfläche verleihen. Durch den Radialschnitt wird erkennbar, dass das Holz des Amerikanischen Mahagoni zerstreut-porige Eigenschaften hat. Diese Poren sind – insbesondere von Mahagonihölzern aus Südamerika – oftmals mit weißen Holzinhaltsstoffen gefüllt.
 
Mahagoniholz verfügt über wertvolle technische Eigenschaften
 
Das Holz des Amerikanischen Mahagoni gilt, abgesehen von der Optik, als eines der technisch wertvollsten Hölzer überhaupt, nicht zuletzt durch die leichte Bearbeitung, die hohe Resistenz in punkto Pilze und Insekten und durch die enorme Maßhaltigkeit. Eine Rissbildung kommt selten vor, Furniere können geschält, gemessert und gesägt werden. Da unbehandelte Flächen schnell ergrauen können, sollte man auf die Anwendung von Lacken, Ölen oder Wachs nicht verzichten. So kommt das glanzvolle Erscheinungsbild des Holzes erst richtig zur Geltung.
 
Das Holz des Amerikanischen Mahagonis ist mittelschwer bis mäßig leicht. Die Schwankungen hängen vom jeweiligen Standort ab. Die europäischen Hölzer unterliegen den amerikanischen hinsichtlich des Gewichts. Mahagoniholz brilliert nicht nur äußerlich, es verfügt auch über extrem gute mechanische Eigenschaften.
 
Mahagoni und wie man es behandeln sollte
 
Eine optimale Verwendung in allen möglichen Sektoren kann so gewährleistet werden. Die Bearbeitung ist leicht und werkzeugschonend. Beim Sägen, Hobeln, Bohren, Fräsen, Schnitzen und Drechseln entstehen sehr glatte und kantenfeste Flächen. Die Furnierherstellung kann auf unterschiedlichste Art und Weise vonstatten gehen. Ob Freiluft- oder mechanische Trocknung: sie verläuft schnell, Risse und Verformungen können weitgehend ausgeschlossen werden. Das Stehvermögen von Mahagoniholz ist optimal. Hier wird schon klar, warum das Holz des Amerikanischen Mahagoni auf der ganzen Welt so geschätzt wird.

Egal, welche Techniken oder Präparate zum Einsatz kommen sollen: das Holz des Amerikanischen Mahagoni lässt es sich mühelos gefallen, sofern eine entsprechende Trocknung vorgenommen wurde. Ob im Außenbau oder für die Innenausstattung: jegliche Behandlung ist möglich. Damit die ansprechende Naturfärbung erhalten bleibt, eignen sich klare, seidenmatte bis hochglänzende Mittel und Lasuren (Außenbau) bestens. Von einer rohen Verwendung sollte beim Holz des Amerikanischen Mahagoni abgesehen werden.

Dokument geändert am: 02.11.2010 09:57

Flooright AG - 8610 Uster - Impressum