Schnell, einfach und kostenlos informiert.

Werden Sie Gönner

FLOORIGHT
Home|Anmelden|Presse|Gönner
Prüfberichte|Normen / Merkblätter|Fachwissen|Piktogramme / Symbole|Farbveränderungen|Materialkunde|Marktinfo|Veranstaltungen|Archiv
Holzarten
Abachi (Ayous)
Afzelia (Doussié)
Ahorn (Berg-)
Ahorn (Spitz-)
Ahorn (Zucker-)
Akazie (Robinie)
Apfelbaum
Birke (Sand-, Moor-)
Birnbaum
Buche (Rot-)
Cedar (Western Red)
Cedar (Yellow)
Cedro (Westindische Zedrele)
Courbaril (Jatoba)
Douglasie (Oregon Pine)
Ebenholz (Kamerun-)
Ebenholz (Makassar-)
Eibe
Eiche (Rot-)
Eiche (Weiss-)
Erle (Rot-)
Erle (Schwarz-)
Esche (Gemeine-)
Eukalyptus (Blauer-)
Eukalyptus (Jarrah)
Fichte (Gemeine-)
Hemlock (westamerikanische-)
Iroko (Kambala)
Kastanie (Edel-)
Kiefer (Brasil)
Kiefer (Gelb-)
Kiefer / Föhre (Wald-)
Kirschbaum (amerikanisch)
Kirschbaum (europäisch)
Lärche (europäisch)
Lärche (sibirisch)
Linde
Mahagoni (amerikanisch)
Meranti (Rotes-)
Meranti (Weisses-)
Merbau
Nussbaum (Schwarz-)
Nussbaum (Wal-)
Poplar, Yellow (amerikanisches Whitewood)
Robinie (falsche Akazie)
Tanne (Weiss-)
Teak
Wenge

Holzarten

Fakten, Zahlen, Highlights – Alles Wissenswerte zu den wichtigsten Holzarten

In der Holzdatenbank finden Sie alle wissenswerten Details zu bestimmten Hölzern. Mit der praktischen pdf-Druckfunktion können Sie auch gleich mühelos Ihren Kunden ein Fact-Sheet mit allen Informationen zur gewünschten Holzart präsentieren.


Hemlock (westamerikanische-)

1
|
Botanischer Name:Tsuga heterophylla
Bezeichnung Französisch:western hemlock
Bezeichnung Englisch:western hemlock
Europ. Kurzzeichen gem. DIN EN 13556:TSHT
Herkunft:westliches Nordamerika, Alaska, Mitteleuropa
Brinellhärte N/mm2):14
Jankahärte Pound-force:500
Gewicht Rundholz kg/m3:680
Gewicht getrocknet (ca. 15%) kg/m3:450
Baumhöhe (maximal) m70
Durchmesser (maximal) cm200
Alter (maximal)1000 Jahre
VerwendungDecken-, Wandverkleidung, Möbel, Sauna, Türen

PDF herunterladen


Westamerikanische Hemlocktanne

Die Westamerikanische Hemlocktanne (Tsuga heterophylla), auch Westlicher oder Verschiedenblättrige Hemlock genannt, ist die größte der Hemlocktannen-Arten. Sie ist ein immergrüner Baum, der eine Wuchshöhe von 70 m erreichen kann. Sie zählt zur Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Die Westliche Hemlocktanne stammt von der Westküste der U.S.A. und ist von Alaska bis zum nördlichen Teil Kaliforniens verbreitet.
 
Hemlocktanne - Wachstum
 
Wie hoch die Westliche Hemlocktanne wird, hängt auch vom Wuchsort ab. Im Olympic-Gebirge kann sie – wie gesagt – bis zu 70 m hoch werden, auf den britischen Inseln etwa 50 m. Die Wachsbereitschaft hängt unter anderem vom Boden ab. Die Baumkrone ist bei jungen Bäumen schmal und entwickelt sich dann Richtung Kegelform.
 
Das Holz der Westamerikanischen Hemlocktanne ist hellbraun, der Faserverlauf ist gerade und die Struktur ebenmäßig. Die Jahresringe sind nicht so genau erkennbar, wie z.B. bei der verwandten Kanadischen Tsuga. Das Holz trocknet nur langsam, Trocknungsschäden sind darum keine Seltenheit. Es weist jedoch dann im trockenen Zustand eine große Standfestigkeit auf. Hemlocktannen-Holz ist eines der leichtesten Nadelhölzer, die verfügbar sind, aber die Widerstandsfähigkeit ist dennoch beeindruckend. Man verwendet die Hölzer unter anderem, um daraus Kisten, Sperrholz, oder Papier herzustellen.
 
Hemlock: Bearbeitung
 
Der Splint der Hemlocktanne ist ca. 2 cm breit und hellgrau bis gelblich-grau gefärbt. Der Innenbereich ist ein wenig dunkler. Das Holz dunkelt bei Lichteinfall nach und ist teils mit braunen oder hellgrauen Streifen bzw. Fladern versehen, welche auf die technische Qualität jedoch keinen Einfluss haben. Das trockene und gehobelte Holz der Hemlocktanne verfügt auf allen Flächen über einen gleichmäßigen und matten Glanz.
 
Trotz der oft hohen anfänglichen Feuchtigkeit stellt die künstliche Trocknung kein Problem dar. Man kann das Holz der Hemlocktanne mit allen Werkzeugen leicht bearbeiten. Wenn besonders glatte Oberflächen erzielt werden sollen, dann sollten die Werkzeuge gut geschärft werden.
 
Das Holz der Hemlocktanne im Innen- und Außenbereich
 
Das Holz der Hemlock wird insbesondere im Innenausbau gerne eingesetzt. Das geringe Gewicht, die gleichmäßige Färbung und die deutliche Holzstruktur sind dafür wie geschaffen. Akustik-, Decken- und Wandverkleidungen sind mit diesen Hölzern perfekt ausführbar. Weiters kommt das Holz der Hemlocktanne aber auch in Bezug auf Blind- und Rahmenholz, Innentüren, Bekleidungen und Einbaumöbel zur Verwendung. Doch auch im Außenbereich haben sich diese Hölzer bewährt und auch beispielsweise beim Ausbau von Saunaräumen. Ein tiefenwirksamer Holzschutz ist in diesem Sinne aber notwendig.

Anwendungsbeispiele

Hemlock 442 Laminat HPS 024

Dokument geändert am: 05.10.2010 14:46

Flooright AG - 8610 Uster - Impressum